FriendScout

FriendScout
FriendScout

Friendscout Testergebnis

LoveScout24-LogoAlles in allem ist FriendScout nach wie vor das Maß der Dinge in der deutschen Singlebörsen-Landschaft. Die Zahl der Mitglieder ist immer noch unerreicht, was die Erfolgsaussichten für beide Geschlechter natürlich entsprechend hoch ausfallen lässt.

Die Anmeldung erledigen Sie in wenigen Sekunden. Leider hinkt die Bedienung und die Aufmachung der Seite immer noch hinter modern gestalteten Singlebörsen wie z.B. NEU.DE hinterher. Die Kommunikation ist dafür solide und hält alles bereit, was Sie benötigen, um mit anderen Singles komfortabel in Kontakt zu treten.

Die Kostenlose Mitgliedschaft ist einer der ganz großen Pluspunkte von FriendScout, weil Sie hier schon sehr viele Möglichkeiten haben. Vor allem können Sie empfangene Nachrichten nicht nur öffnen, sondern sogar beantworten. Ein großer Vorteil, auch für Premium-Mitglieder, die so tatsächlich alle FriendScout Mitglieder erreichen können.

Die Premium-Mitgliedschaft bietet Singles, die es mit der Partnersuche ernst meinen alles, was Sie benötigen. Die Kosten hierfür liegen nach einer Preiserhöhung im vergangenen Jahr momentan leicht über dem Durchschnitt. Im Falle einer Kündigung beträgt die Kündigungsfrist nur 3 Tage, was sehr verbraucherfreundlich ist. Falls Sie Ihr Profil löschen möchten, geht das auch schnell und unkompliziert.

FriendScout ist und bleibt also die Nr. 1 unter den Singlebörsen in Deutschland. Beim Marktführer können Sie nichts falsch machen. Darum fällt es uns auch nicht schwer, FriendScout uneingeschränkt zu empfehlen. Melden Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich an und machen Sie sich selbt ein Bild von Deutschlands Partnerportal Nr. 1.

► Kostenlos ausprobieren

FriendScout TV-Spot

FriendScout Test

Noch nicht ganz ein Jahr ist es her, da haben wir mit unserem ersten ausführlichen Testbericht zu FriendScout24 unseren Singlebörsen-Vergleich-Betrieb aufgenommen. Seitdem hat sich nicht nur Ihr Singlebörsen Vergleich stark verändert, auch bei FriendScout hat sich in einem Jahr einiges getan. Grund genug für uns, unseren Testsieger im Bereich Singlebörsen ein weiteres mal unter die Lupe zu nehmen.

Um etwas Abwechslung rein zu bringen, haben wir den Testbericht dieses mal etwas anders aufgebaut. Wir werden unsere einzelnen Testkategorien dieses mal etwas detaillierter und strukturierter vorstellen. Das heißt wir kucken bei den einzelnen Bereichen dieses mal etwas genauer hin. Das liegt unter anderem daran, dass wir inzwischen wesentlich mehr Erfahrung haben und jetzt etwas genauer wissen, worauf es ankommt und worin sich FriendScout im Vergleich zur Konkurrenz unterscheidet. Dafür verzichten wir auf den Details-Bereich, den Sie nach wie vor in unserem Haupt-Testbericht zu FriendScout24 einsehen können.

Über FriendScout

Hier gibt es wenig neues zu berichten. FriendScout ist nach wie vor eine Tochter des Telekomkonzerns mit Sitz in München. Als Full-Service-Anbieter werden Singles auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung ebenso angesprochen wie diejenigen, die zunächst einmal „nur“ einen Flirt oder ein erotisches Abenteuer suchen. Zu letzterem bietet FriendScout allerdings inzwischen ein eigens dafür gedachtes Portal an. Der sogenannte Premium Casual Dating Service trägt den Namen Secret.de.

Mitte des Jahres gab es eine Kooperation mit dem Film der Schlussmacher mit Matthias Schweighöfer. Im Film ist beispielsweise mehr oder weniger dezent eine große Reklametafel von FriendScout zu sehen. Was dagegen dem Zuschauer nicht aufgefallen sein dürfte: An dem Film haben mehrere FriendScout Mitglieder als Komparsen mitwirken dürfen, nachdem sie eine Ausschreibung von FriendScout gewonnen hatten.

Wie intensiv die Zusammenarbeit ausgefallen ist, dürfte auch durch dieses Video klar werden:

Für Friendscout dürfte sich das Sponsoring auf jeden Fall gelohnt haben. Die Suchanfragen auf Google haben seit dem Kinostart deutlich zugenommen.

Preise und Auszeichnungen

FriendScout Auszeichnungen

FriendScout Auszeichnungen

Seit unserem letzten Test ist eine wichtige Auszeichung für FriendScout hinzugekommen. Und zwar hat das Deutsche Institut für Service-Qualität – kurz DISQ – wie jedes Jahr auch 2013 wieder eine Studie zu Partnerbörsen durchgeführt. Im Bereich Singlebörsen hat FriendScout den 1. Platz belegt und ist somit amtierender Testsieger.

Im Partnerbörsen-Test von Computer Bild, erreichte FriendScout auch den 1. Platz und damit den Testsieg. Außerdem heimste FriendScout zum vierten mal in Folge den von der Verlagsgruppe Ebener verliehenen OnlineStar als beste Datingseite ein. Es war also wieder einmal ein gutes Jahr für Deutschlands Partnerportal Nr. 1.

Mitglieder

Mitgliederzahl

Beispiellos ist nach wie vor die Mitgliederzahl von FriendScout. Mit über 6 Millionen registrierten Singles in Deutschland (10 Mio. insgesamt) steht FriendScout immer noch einsam an der Spitze. Nirgendwo ist die Auswahl an Singles so groß wie hier. Mehr als 1 Million User sind hier jeden Monat aktiv unterwegs. Und jeden Tag kommen bis zu 10.000 Neuanmeldungen dazu.

Alter

Am stärksten sind Singles grob im Alter zwischen 30 und 60 Jahren vertreten. Ab 55 nimmt die Mitgliederzahl jedoch deutlich ab. Dafür haben wir den Eindruck, dass die Mitgliederzahlen im Alter von 25 – 30 gestiegen sind. Es scheint also, als sei das Publikum bei FriendScout insgesamt etwas jünger geworden. Dafür ist sicherlich auch die Promoaktion mit „Der Schlussmacher“ mit verantwortlich, der sich eher an ein junges Publikum richtet. Generell gilt aber natürlich, dass sich durch die sehr hohe Mitgliederzahl hier ab 18 praktisch in jedem Alter genug Singles finden lassen.

Herkunft

Während bei den meisten anderen Singlebörsen meist ein deutlicher Unterschied zwischen alten und neuen Bundesländern festzustellen ist, was die Verteilung der Mitglieder auf Deutschland angeht, ist FriendScout hier sehr ausgeglichen. Die Mitglieder sind sehr gleichmäßig auf alle Bundesländer verteilt, sodass es praktisch keine Rolle spielt, wo Sie wohnen. Natürlich konzentrieren sich die Mitgliederzahlen in den größeren Städten, während in ländlicheren Regionen entsprechend weniger Mitglieder angemeldet sind, was aber eigentlich klar sein dürfte.

Geschlechterverhältnis

Die Frauen bei FriendScout haben 2013 zugelegt, was die Anzahl angeht versteht sich. Waren es bei unserem ersten Test noch 43% Frauen, so sind es aktuell 45%. Das heißt es gibt 2% mehr Frauen als noch vor einem Jahr. Auch hier dürfte der Grund wieder „Der Schlussmacher“ sein, da der Film sich doch eher an Frauen richtet, als an Männer. Damit ist das Geschlechterverhältnis ausgeglichener.

Niveau der Mitglieder

Hier hat sich angenehmerweise nicht viel verändert. Das Niveau der Mitglieder bei FriendScout ist nach wie vor hoch. Fakes sind uns so gut wie keine begegnet, was an den guten Kontrollmaßnahmen von FriendScout liegt. Bilder werden von Hand geprüft, Texte automatisch gescannt, Quertreiber können gemeldet werden, sodass die Mitgliederkartei sauber gehalten wird.

Erfolgsaussichten

Bei FriendScout sollte unserer Meinung nach wirklich jeder fündig werden. Allein schon die Riesenauswahl an Singles sorgt für gute Aussichten auf Erfolg. Nach wie vor einer der ganz großen Vorteile von FriendScout ist, dass Mitglieder mit einer kostenlosen Mitgliedschaft auf Nachrichten uneingeschränkt antworten können. Das kommt besonders den Damen zugute, da oftmals der Mann den ersten Schritt macht, da ist Online Dating nicht viel anders als in der realen Welt.

Wenn Sie es also schaffen, Ihr Profil so zu gestalten, dass Sie oft genug bzw. von den richtigen Leuten angesprochen werden, dann können Sie FriendScout komplett umsonst nutzen.

Anmeldung

FriendScout Registrierung

FriendScout Anmeldung

Die Anmeldung bei FriendScout läuft nach altbewährtem Muster in zwei kurzen Schritten. Schritt 1: Welches Geschlecht Sie suchen, in welchem Alter, Angabe Ihres Geschlechts, Ihr Pseudonym und ein Passwort und dann auf zu Schritt 2, wo Sie noch eben schnell Ihr Geburtsdatum, Ihren Wohnsitz samt PLZ und Ihre E-Mail Adresse angeben. Das wars auch schon. Wenn Sie also fix sind, schaffen Sie die Registrierung in unter 60 Sekunden.

Nachdem Sie eine Bestätigungs-E-Mail erhalten und mit dieser Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben, haben Sie auch schon Zugriff zum Mitgliederbereich. Hier können Sie nun Ihr Profil in aller Ruhe ausfüllen, Bilder hochladen und allgemein den Mitgliederbereich erkunden.

Vor allem die Suchfunktion ist eine der ersten Anlaufstellen, nachdem Ihr Profil einigermaßen steht. Hier können Sie gleich schauen, welche Singles in Ihrem Umkreis FriendScout für Sie zu bieten hat.

Bedienung

Der Mitgliederbereich hat sich auf den ersten Blick kaum verändert. In der kostenlosen Mitgliedschaft ist immer noch recht viel Werbung vorhanden. Was gleich auffällt ist, dass das Seiten-Menü von rechts auf die linke Seite gewandert ist. Ein paar Buttons wurden optisch etwas modernisiert und Neuigkeiten in der seitlichen Menüleiste werden jetzt dynamisch, das heißt automatisch aktualisiert, ohne dass Sie die Seite neu laden müssen. Ansonsten ist alles in etwa beim Alten.

FriendScout Mitgliederbereich

FriendScout Mitgliederbereich

Das heißt das obere Hauptmenü besteht aus folgenden Punkten:

  • Start
  • Premium
  • Suche
  • Spiele
  • Partnervorschläge
  • Abenteuer

Letzteres ist nichts anderes als ein Link zu dem bereits vorgestellten Casual Dating Projekt von FriendScout: Secret.de Der Spielebereich hat Zuwachs bekommen. Neben dem Dateroulette, in dem Ihnen zufällig Singles vorgeschlagen werden, bei denen Sie die Frage nach einem Treffen mit „Ja“, „Nein“ oder „Vielleicht“ beantworten, gibt es jetzt noch das sogenannte Flirtduett. Hierbei legen Sie zuerst einige Ihrer Charaktermerkmale fest. Anschließend werden Ihnen Ihre „Duette des Tages“ präsentiert. Das sind im Grunde nichts anderes als Partnervorschläge, die auf der Grundlage Ihrer Angaben im ersten Schritt potentiell zu Ihnen passen. Eine recht nette Idee, aber natürlich nicht essentiell notwendig.

Unter „Partnervorschläge“ können Sie sich selbige anzeigen lassen, wenn Sie zuvor einen kleinen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest absolviert haben. Damit hat FriendScout praktisch eine kleine Partnervermittlungs-Funktion integriert. Dieses Feature hat uns sehr gut gefallen.

Ansonsten ist FriendScout immer noch technisch und gestalterisch etwas in die Jahre gekommen. Durch die anderen starken Argumente, die für FriendScout sprechen, wird dieses Manko aber ganz gut aufgefangen.

Profil

FriendScout Profilbereich

FriendScout Profil

Das Profil anderer Mitglieder öffnet sich in einem neuen, kleineren Fenster. Leider kann das eigene Profil nicht mehr in der Vorschauansicht auf die selbe Art angesehen werden. Warum diese Funktion abgeschafft wurde, verstehen wir nicht so ganz.

Der Profilbereich besteht aus fünf Kategorien:

  • Über mich
  • Ich suche
  • 25 Fragen
  • Privater Bereich
  • Beziehungstyp

Die 25 Fragen können bei anderen Mitgliedern nur mit einer Premium-Mitgliedschaft angesehen werden. Ansonsten ist beim Profil auch alles beim Alten. Der Profilbereich ist gut aufgeteilt, übersichtlich, aber eben auch technisch und gestalterisch nicht mehr up to date.

Suche

Die Suchfunktion ist sehr ausgereift und zuverlässig. Sie können hier schnell nach Geschlecht, Altersspanne, PLZ, Umkreis in km, Onlinestatus und Foto (Ja/egal) filtern oder die Erweiterte Suche für noch mehr Suchparameter nutzen.

Leider haben wir ein Manko bei der Sortierfunktion festgestellt. Und zwar funktioniert die Sortierung nach letztem Login nicht ganz sauber. Es zeigt zwar grob alle Mitglieder die in den letzten 3 Tagen online waren vorne an und alle die schon länger als 10 Tage FriendScout ferngeblieben sind weiter hinten, jedoch verstecken sich gerade weiter hinten immer wieder Mitglieder, die erst vor wenigen Tagen online waren. So kann man sich nie ganz sicher sein, ob sich unter den inaktiven Profilen nicht doch noch einige aktive Mitglieder verbergen.

Kommunikation

Bei der Kommunikation setzt FriendScout neben den Klassikern Nachrichten und Chat noch auf die Spiele „Dateroulette“ und „Flirtduett“, um auf Wunsch auch ein spielerisches Kennenlernen zu ermöglichen. Diese sind zwar auch nicht überlebensnotwendig, aber doch eine recht nette Abwechslung zum üblichen Nachrichten-Alltag.

Was unserer Meinung nach dem Nachrichten-Postfach gut täte, wäre ein Vorschaubild in der Auflistung der eingehenden und ausgehenden Nachrichten. So wäre leichter zu erkennen, von wem die Nachricht stammt. Ohne ein Gesicht ist es nicht für jeden einfach, die Person sich nur anhand des Pseudonyms zu merken, besonders wenn man mit einigen Singles gleichzeitig Nachrichten austauscht, was beim Online Dating ja eher die Regel ist. In der Mobile App ist genau das bereits sehr schön umgesetzt. Diese verfügt außerdem auch über einen Nachrichtenverlauf, damit man die gesamte Unterhaltung im Überblick behält. Hier hat die Webseiten-Version noch Nachholbedarf.

Kostenlose Mitgliedschaft

Eines der offenen Erfolgsgeheimnisse von FriendScout ist sicherlich die kostenlose Mitgliedschaft. Hier haben auch die nicht zahlenden Mitglieder genug Funktionen und Möglichkeiten, um nicht gleich den Spaß an der Seite zu verlieren.

Eine unserer absoluten Lieblingsfeatures ist die Möglichkeit von Basis-Mitgliedern, empfangene Nachrichten nicht nur zu lesen, sondern auf diese auch zu antworten. Dies hat auch den Vorteil für Premium-Mitglieder, dass diese sämtliche Mitglieder erreichen können. Dieses einfache aber doch unglaublich effektive Feature hat sich leider noch nicht allzu weit herumgesprochen in der Online Dating Landschaft.

Wenn Sie also Ihre Profil ansprechend genug gestalten, dass Sie genug Nachrichten erhalten, können Sie sich die Premium-Mitgliedschaft im Prinzip ganz sparen.

Ach über die Nachrichten-Funktion hinaus haben Sie als Basis-Mitglied schon recht umfangreiche Möglichkeiten. Sie können Ihr Profil komplett anlegen, andere Profile einsehen, die Suchfunktion komplett nutzen, und noch einige weitere.

Hier die wesentlichen Basis-Leistungen:

  • Anlegen eines eigenen Profils
  • Upload von bis zu 25 Bildern
  • Beantworten von 25 Fragen (eine Art Interview) für das eigene Profil
  • Uneingeschränkte Nutzung der Suchfunktion
  • Flirtkontakte versenden (vorgefertigte Nachrichten)
  • Ausfüllen des Beziehungstests und dadurch Ermittlung des eigenen Beziehungstyps
  • Darauf basierend Partnervorschläge erhalten
  • Spiele: Dateroulette, Flirtduett
  • Empfangene Nachrichten lesen und beantworten

Premium Mitgliedschaft

Für alle Singles, die ernsthaft jemanden kennenlernen möchten, empfiehlt sich eine Premium-Mitgliedschaft. Hier haben Sie dann auch Zugriff auf alle Premium-Funktionen und Features. Das Aussschlaggebende ist hier sicherlich die uneingeschränkte Nutzung der Nachrichten- und Chat-Funktion. Außerdem sehen Sie, wer beim Dateroulette angegeben hat, dass er Sie treffen möchte, Sie bekommen den Mitgliederbereich komplett werbefrei und zudem noch ein wesentlich größteres Postfach. Dies ist besonders für Männer interessant, da deren Postfach lediglich für 20 Nachrichten Platz bereithält. Frauen haben mit 200 Nachrichten etwas mehr Spielraum, bekommen dafür aber in der Regel auch deutlich mehr Nachrichten.

Allen ganz ambitionierten Singles steht es außerdem noch offen, sich für eine Premium-Plus-Mitgliedschaft zu entscheiden. Als Premium-Plus-Mitglied haben Sie sozusagen einen VIP-Status bei FriendScout. Das heißt Sie werden als „Flirt der Woche“ empfohlen, Ihr Profil wird als Top-Suchergebnis angezeigt und entsprechend hervorgehoben, Ihr Profil und Ihre Nachrichten werden prominent als Blickfang hervorgehoben und noch ein paar Spielereien. Leider ist diese Plus-Mitgliedschaft nochmal unverhältnismäßig teurer als die reguläre Premium-Mitgliedschaft. Daher würden wir diese tatsächlich nur Leuten empfehlen, die wirklich nicht jeden Taler zweimal umdrehen müssen. Die normale Premium-Mitgliedschaft ist für die meisten FriendScout Nutzer nämlich absolut ausreichend.

Kosten

Kostenmäßig liegt FriendScout im Gesamtvergleich mit der Konkurrenz etwa im Durchschnitt, vllt. sogar im leicht gehobenen Durchschnitt. Leider wurden im vergangenen Jahr die Kosten etwas angehoben. So gibt es eine Premium-Mitgliedschaft ab 19,90 €, die Premium-Plus Mitgliedschaft kostet gleich doppelt so viel. Diese gibt es ab 39,90 €.

Seit einiger Zeit gibt es noch das Zusatzmodell Premium-Plus und Mobile. In dieser Mitgliedschaft ist dann die volle Nutzung der Mobile App auch noch mit dabei. Zum Zeitpunkt unseres Tests (Ende Januar 2014) kostet diese Variante genauso viel, wie die Premium-Plus Mitgliedschaft allein.

Hier die genauen Konditionen:

Premium:

  • 19,90 EUR / Monat (12 Monate)
  • 24,90 EUR / Monat (6 Monate)
  • 29,90 EUR / Monat (3 Monate)
  • 39,90 EUR / Monat (1 Monat)

Premium Plus:

  • 39,90 EUR / Monat (12 Monate)
  • 44,90 EUR / Monat (6 Monate)
  • 49,90 EUR / Monat (3 Monate)
  • 59,90 EUR / Monat (1 Monat)

Premium Plus und Mobile:

  • 39,90 EUR / Monat (12 Monate)
  • 44,90 EUR / Monat (6 Monate)
  • 49,90 EUR / Monat (3 Monate)
  • 59,90 EUR / Monat (1 Monat)

Zahlungsoptionen:

  • Bankeinzug
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • PayPal

ACHTUNG: ohne Kündigung von Ihrer Seite verlängert sich die Mitgliedschaft automatischum die gewählte Laufzeit des Zugangs (z.B. 3 oder 6 Monate)

Anmerkung: alle Preisangaben sind ohne Gewähr

Zahlungsoptionen:

  • Kreditkarte: VISA, MasterCard, American Express
  • Bankeinzug
  • PayPal

Kündigung

Ihre Premium-Mitgliedschaft kündigen können Sie bei FriendScout wahlweise per E-Mail, auf dem Postweg oder auch telefonisch. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Werktage, was sehr human ist. Diese sollten Sie allerdings einhalten, sonst verlängert sich Ihre Mitgliedschaft automatisch nochmal um die selbe Laufzeit. Damit Sie die Kündigungsfrist nicht versäumen, können Sie im Mitgliederbereich jederzeit einsehen, wie lange Ihre Premium-Mitgliedschaft noch läuft. Hier der genaue Pfad:

Mein Profil > Meine Einstellungen > Meine Mitgliedschaft

Näheres zur Kündigung Ihrer Mitgliedschaft finden Sie in den FriendScout AGBs.

Profil löschen

Falls Sie ihr FriendScout Profil komplett löschen möchten, können Sie das auch schnell und unkompliziert im Mitgliederbereich tun. Loggen Sie sich hierzu einfach mit Ihrem Pseudonym und Ihrem Passwort bei FriendScout ein und folgen Sie diesem Pfad:

Mein Profil > Meine Einstellungen > Profil bei FriendScout24 löschen

Im nächsten Schritt möchte FriendScout noch von Ihnen wissen, was der Grund für das Beenden Ihrer Mitgliedschaft ist und ob Sie FriendScout weiterempfehlen würden.

Quelle: friendscout.de | © Fotos: Screenshots friendscout.de

Ihre FriendScout Erfahrungen

Wie sind Ihre FriendScout Erfahrungen? Lassen Sie es uns wissen. Schreiben Sie einfach einen Kommentar hier unten oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem FriendScout24 Erfahrungen Artikel. Und vergessen Sie nicht Ihre Bewertung beim User Rating abzugeben (die finden Sie oben direkt unter dem Testergebnis). Sie können maximal 5 Sterne vergeben.

Deine Erfahrungen

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ihr Singlebörsen Vergleich