lablue

Partnersuche dauerhaft kostenlos

Mitglieder: Über 500.000

/ Anteil: 53% / 47%

Ø Alter: 30 – 49 Jahre

Basis-Account: Kostenlos

Kosten Premium: Kostenlos

Webseite: www.lablue.de

6.8 Testergebnis
Der Underdog

klein - kompakt - praktisch - gut

Mitglieder
7
Erfolgschancen
7
Bedienung
5
Gratis Funktionen
6
Seriosität
9
Vorteile
  • Komplett kostenlos nutzbar
  • Bemerkenswertes Qualitätsniveau
  • Tolle Chatfunktion
Nachteile
  • Webdesign veraltet
  • Funktionsumfang etwas spärlich
Bewertung hinzufügen  |  Bewertungen und Kommentare lesen

► Kostenlos ausprobieren

Testergebnis

lablue ist optisch nicht die schönste Singlebörse. Auch der Funktionsumfang ist auf das notwendige Minimum beschränkt. Wenn es Ihnen aber vor allem darum geht kostenlos und unkompliziert zu flirten und auf Partnersuche zu gehen, sind Sie hier auf jeden Fall richtig. lablue bietet hierzu alle Funktionen, die nötig sind, ohne großen Schnick-Schnack. Auch die Qualität des Services hat uns überzeugt. Profile werden tatsächlich manuell geprüft, was unter kostenlosen Singlebörsen doch eher eine Ausnahme ist. Hier lohnt es sich durchaus einen Blick zu riskieren. Für kleines Geld können Sie optional ein paar Zusatzfeatures freischalten, aber abgesehen davon können Sie Ihre Brieftasche auf jeden Fall stecken lassen.

Top 3 Alternativen

  • Anbieter
  • Testergebnis
  • Jetzt kostenlos ausprobieren

lablue Test

Allgemeines

lablue ist sozusagen der Underdog unter den großen deutschen Singlebörsen. 2002 gegründet taucht die Seite immer wieder in namhaften Tests und Vergleichen neben den Big Playern der Branche auf und kann sich unter diesen durchaus behaupten. Das große Alleinstellungsmerkmal ist hier sicherlich das komplett kostenlose Angebot (abgesehen von ein paar Zusatzfeatures, die für einen sehr fairen Preis zugeschaltet werden können). So konnte sich die Seite über die Jahre eine treue und beinahe schon familiäre Mitglieder Community aufbauen. lablue ist nämlich keine reine Singlebörse. Sie werden hier neben Singles auch des öfteren auf den Familenstand verheiratet treffen oder Menschen, die einfach nur Mail-Freundschaften oder Sport- bzw. Freizeitpartner suchen. lablue kann also auch als soziales Netzwerk genutzt werden, um einfach neue Leute kennenzulernen. Dies ist hier unserer Meinung nach sogar einfacher als beispielsweise bei Facebook. Bei Facebook geht es vor allem um das Pflegen der bereits im realen Leben bestehenden sozialen Kontakte. Bei lablue steht dagegen das Kennenlernen von neuen Menschen im Vordergrund. Weitere News zur Singlebörse gibt es auf der Google+ Seite von lablue.

Auszeichnungen und Preise

lablue hat es in der Vergangenheit immer wieder geschafft in renomierte Tests und Vergleiche mit aufgenommen zu werden und erreichten dort auch immer wieder bemerkenswerte Kritiken. Hier eine kleine Auswahl:

  • als einzige kostenlose Singlebörse Spitzenposition im Qualitätsvergleich der Zeitschrift „PC News“ 2012
  • Stiftung Warentest bestätigt lablue hohe Qualitätsanforderungen

Mitglieder

lablue Profil

Über eine halbe Million Mitglieder tummeln sich bei lablue. Verglichen mit den großen kostenpflichtigen Anbietern ist diese Zahl zunächst wenig beeindruckend. Im Vergleich mit anderen komplett kostenlosen Angeboten ist eine halbe Million aber durchaus ansehnlich. Altersmäßig sind hier vor allem Leute ab 30 Jahren anzutreffen. Singles in den Zwanzigern und darunter suchen sich wohl eher Angebote, die etwas trendiger daherkommen. Was uns an lablue sehr angenehm aufgefallen ist, ist die Geschlechterverteilung. Die ist mit einem Männeranteil von gerade einmal 53% nahezu ausgeglichen. Die Seite scheint besonders bei Frauen ab 30 besonders gut anzukommen. Was uns überrascht hat, ist die hohe Qualität der Mitglieder. Fakes sind uns genauso wenig aufgefallen wie irgendwelche schwarzen Schafe mit zwielichtigen Absichten. Dies liegt vor allem daran, dass bei lablue tatsächlich alle Profile von Hand geprüft werden. Das ist für eine kostenlose Seite wirklich vorbildlich. Nicht nur die Profilbilder, sondern auch sämtliche manuell eingegebenen Texte werden manuell geprüft, bevor sie freigegeben werden. Und dies ging bei unseren Tests auch noch recht flott. Nach wenigen Minuten waren unsere Profilbilder und -texte freigeschalten. Der Umgangston ist hier sehr angenehm und die Mitglieder sind auch sehr aktiv, was bei kostenlosen Singlebörsen auch keine Selbstverständlichkeit ist. Oft ist es bei kostenlosen Angeboten so, dass zwar viele Singles angemeldet sind aufgrund eben des kostenlosen Angebots, diese nach der einmal erledigen Anmeldung aber nie wieder reinschauen. Von dieser mangelnden Motivation war bei lablue keine Spur, was uns sehr gut gefallen hat.

Erfolgsaussichten

Was die Erfolgsaussichten angeht, sind wir etwas geteilter Meinung. Die Qualität der Mitglieder ist außergewöhnlich hoch, wie bereits erwähnt. Die spärlich gesäten Funktionen und die etwas lieblose Darstellung sowie fehlende Gestaltungsmöglichkeiten des eignen Profils stand unserer totalen Begeisterung etwas im Weg. Die Auswahl ist bei einer halben Million Mitglieder auf ganz Deutschland verteilt natürlich auch nicht so üppig wie bei den großen Branchenvertretern.

Anmeldung

lablue Anmeldung

Die Anmeldung geht richtig flott. In ein kleines Formular die allernotwendigsten Angaben eingetragen, auf der nächsten Seite noch schnell einen kurzen Profiltext angegeben, dann noch eben die E-Mail Adresse bestätigt und schon kann es losgehen. Wer sich beeilt hat nach unter 30 Sekunden seinen Account stehen und kann direkt loslegen. Profilbilder und -text werden dann noch redaktionell geprüft (an der Stelle nochmal beide Daumen hoch für die kostenlose Singlebörse) und nach kurzer Zeit freigeschalten.

Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit ist der Bereich, in dem lablue nicht so richtig glänzen kann. Das Webdesign lässt die Vermutung aufkommen, dass dieses seit der Gründung im Jahr 2002 nicht mehr geändert wurde. Die Benutzerführung, sprich die Menüs sind trotz der überschaubaren Funktionen zu Beginn unübersichtlich. Das liegt zum Teil auch an den häufigeren Werbeeinblendungen, über die sich die Seite hauptsächlich finanziert. Das allein ist noch zu verzeihen, da die Seite ja komplett kostenlos ist und die Werbebelästigung bei anderen Anbietern teilweise wesentlich extremer ausfällt. Nur was die Menü- und auch die Profilgestaltung angeht, besteht noch sehr viel Luft nach oben. Hier ist lablue tatsächlich das Schlusslicht in unserem bisherigen Vergleich. Die Aufmachung der Seite drückt insgesamt schon ein wenig auf den Flirtspaß. Die Funktionen von lablue beschränken sich auch auf das nötige Minimum. Die Profilgestaltung lässt die notwendigen Mindestangaben, inklusive bis zu 6 Fotos mit Profilbild und einem selbst verfassten Profiltext zu. Die Suchfunktion erfüllt ihren Zweck, mehr aber auch nicht. Und zur Kommunikation gibt es die obligatorische Nachrichten- und Chatfunktion. Damit wäre der Großteil der Funktionen auch schon erwähnt. Die Chatfunktion sei hier noch positiv hervorgehoben. Diese ist tatsächlich gut und wird auch in Tests und von Mitgliedern immer wieder gelobt – zu recht wie wir finden.

lablue Mitgliederbereich

Kostenlose Mitgliedschaft

Als kostenlose Singlebörse steht die kostenlose Mitgliedschaft bei lablue natürlich im Mittelpunkt. Die Beschreibung deckt sich daher mit dem Abschnitt zur Benutzerfreundlichkeit. Hier nochmal in einem Satz: Wer aus dem Online Dating keine Wissenschaft machen möchte und einfach nur nach einer Möglichkeit sucht, schnell, unkompliziert und vor allem kostenlos neue Leute kennenzulernen, der kommt bei lablue auf seine sprichwörtlichen Kosten.

Premium Mitgliedschaft

Die Premium Mitgliedschaft beschränkt sich bei lablue auf wenige kleine Zusatzfeatures, die für kleines Geld optional zubuchbar sind, genannt lablue Club. Hier eine kleine Liste, welche Vorteile dieser mit sich bringt:

  • größeres Mailarchiv
  • verbesserte Anzeige von Profilbesuchern
  • größere Auswahl- und Freundesliste
  • Express Foto
  • Express Profiltext
  • Anzeige der Profile mit letztem Login

Kosten

Die Kosten für den lablue Club sind sehr überschaubar. Hier die genauen Konditionen: Premium Mitgliedschaft:

  • 1,99 EUR (für 10 Tage)
  • 5,00 EUR (für 1 Monat)
  • 24,00 EUR (für 12 Monate)

Zahlungsoptionen:

  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express)
  • Überweisung
  • PayPal
  • eBanking

Anmerkung: alle Preisangaben sind ohne Gewähr

Kündigung

Die „Mitgliedschaft beenden“ Funktion erreichen Sie ganz bequem, indem Sie im Hauptmenü Ihr Profil anwählen. Dort finden Sie auch gleich links im Menü die Option „Mitgliedschaft beenden“. Weitere Informationen finden Sie unter den AGB von lablue.

► lablue kostenlos ausprobieren

lablue.de Details

Mitglieder

  • Anzahl: über 500.000
  • Geschlechterverhältnis: 57 % männlich / 43% weiblich
  • Ø-Alter: 30 – 50 Jahre
  • Hauptflirtzeit: Abends
  • Fakes: sehr wenig durch manuelle Kontrolle
  • Niveau der Mitglieder: hoch
  • Mitgliederkontrolle: sehr gute Kontrolle
  • Fotos und Texte werden redaktionell geprüft

Erfolgsaussichten

  • hoch, da viele Mitglieder und gute Kontrolle durch den Anbieter

Bedienung

  • Benutzerfreundlichkeit: zu Beginn etwas unübersichtlich
  • Design: eher veraltet
  • Anmeldung: in 2 bequemen Schritten innerhalb weniger Sekunden
  • Funktionsumfang: für Gratisangebot gut
  • Suchfunktion: Standardfunktionen vorhanden
  • Profil Gestaltung: noch ausbaufähig

Kommunikation

  • Nachrichten
  • Chat

Ladezeiten

  • sehr kurz

Support

  • vorbildlich für eine kostenlose Seite
  • per Nachrichtenfunktion

Gratis Funktionen

  • sämtliche Funktionen sind kostenlos
  • mit Ausnahme der unter Premium aufgeführten Funktionen

Premium Funktionen (lablue Club)

  • größeres Mailarchiv
  • verbesserte Anzeige von Profilbesuchern
  • größere Auswahl- und Freundesliste
  • Express Foto
  • Express Profiltext
  • Anzeige der Profile mit letztem Login

Preis – Leistung

  • Angebot weitgehend kostenlos

Kosten (Premium Mitgliedschaft)

  • 1,99 EUR (für 10 Tage)
  • 5,00 EUR (für 1 Monat)
  • 24,00 EUR (für 12 Monate)

Anmerkung: alle Preisangaben sind ohne Gewähr

Zahlungsoptionen

  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express)
  • Überweisung
  • PayPal
  • eBanking

Zertifikate/Preise

  • als einzige kostenlose Singlebörse Spitzenposition im Qualitätsvergleich der Zeitschrift „PC News“ 2012
  • Stiftung Warentest bestätigt hohe lablue Qualitätsanforderungen

Anonymität

  • Ihre E-Mail-Adresse und andere persönliche Daten bleiben geheim

Kündigung

  • lablue Club läuft automatisch aus
  • Account löschen: Profil -> „Mitgliedschaft beenden“

Gesamteindruck

  • für kostenloses Angebot gut
  • das veraltete Webdesign stört etwas
  • insgesamt beachtliche Qualität trotz kostenlosem Angebot

Quelle: lablue.de | © Fotos: Screenshots lablue.de

Ihre Erfahrungen

Wie sind Ihre Erfahrungen mit lablue? Lassen Sie es uns wissen. Schreiben Sie einfach einen Kommentar hier unten. Und vergessen Sie nicht Ihre Bewertung beim User Rating abzugeben (die finden Sie oben direkt unter dem Testergebnis). Sie können maximal 5 Sterne vergeben.

Zum Vergleich der kostenlosen Singlebörsen

36 Kommentare
Alle anzeigen Hilfreich Höchste Bewertung Niedrigste Bewertung Bewertung hinzufügen
  1. Was will man denn viel erwarten, wenn es nichts kostet? Außerdem: das Wesentliche ist da. Auf Schnickschnack verzichtet Lablue eben. Ich habe dort nette Leute kennengelernt. Vor allem sind die Leute nicht so kindisch und verrückt wie sonstwo. Das und das „Kostenlos“ machen Lablue durchaus empfehlenswert.

  2. Meine Meinung nach 2 Jahren, lablue ist die Resterampe schlechthin..Weil kostenlos tummeln sich hier überwiegend Leute , diie es im Leben einfach nicht geschafft haben, allerdings ansprüche an dasselbe und ihre Partner in spe stellen das spottet jeder Beschreibung.Habe mich mit 12 Frauen getroffen…nicht eine entsprach dem eigen Profil,vom Foto ganz zu schweigen….
    Ausserdem einfach zu viele Fakes, die soeben gesperrt wieder unter neuem Profil auftauchen…Zeitveschwendung

  3. Ich danke lablue, dass ich meinen Schatz gefunden habe. Wir sind nun schon seit über 4 Jahre glücklich zusammen.

  4. ich habe meinen Bruder angemeldet von meinem PC. aus, da er für 4 Wochen zu Besuch ist…habe auch gleich die Mitgliedsgebühr bezahlt auch von meinem Konto,an dem ich meine Gebühren bezahle. Als er heute in sein Profil will,ist er gelöscht worden,ohne Kommentar…weder an seine Mailadresse noch bei Lablue.Er hat zwar das erste Foto abgelehnt bekommen…und nach dem zweiten , war er weg.Wir geben zu…die Fotos waren nicht von ihm,er kann sich nicht öffentlich zeigen…Berufs-bedingt.Aber das tun doch sehr viele hier.Ich bin sehr enttäuscht und schon am überlegen,mich auch zu löschen, nach 3 Jahren, die ich dabei bin,als zahlendes Mitglied.Gibt es bitte eine Erklärung für die Angelegenheit….Gruß Top-secret61

  5. Die Bedienung des Portales ist gut und auch die Sicherheit kann als annehmbar bezeichnet werden. Auch was die Echtheit der Profiele anbelangt wird viel getan.
    Mein Fazit: Eine Empfehlung und auch die Aussichten auf Erfolg ob bei der Partnersuche oder beim Finden von Freizeitfreunden sehr Hilfreich

  6. Ja das Thema LaBlue…
    .. das ist so eine Sache.
    Die Technische Umsetzung ist absolut in Ordnung.
    Die angebotenen Funktionen sind absolut ausreichend.
    Leider hakt es bei den Mitgliedern (hier Frauen).
    Meine Erfahrung mit 4 oder 5 kennengelernten Damen.
    Es wird nur ein Versorger gesucht. Oder Liebe auf den Ersten Blick.
    Teilweise sehr Professionelle Vorgehensweise.
    Frau unbekannt mit unterdrückter Tel. Nummer. Was im Einzelnen auch verständlich ist.
    Aber die Summe der Seltsamkeiten machte es halt aus.
    Es wird eindeutig der Wohlhabende freigebige Herr gesucht …
    Warnung vor Frauen mit mehreren Tausend Klicks… da stimmt was nicht.
    In Summe netter Zeitvertreib wen man nichts Besseres zu tun hat. Und auf keinen Fall etwas erwarten.

  7. Ich kann das vorige leider nur bestätigen. Bei lablue scheint es auch etliche Psychooatinnen zu geben. Frauen die bestimmte Männer dazu benutzen, ihr kaputtes Ego auf zu polieren. Es gibt viele, die Tausende Besuche haben. Und das nach relativ kurzer Zeit. Für normal halte ich das nicht. Es spricht aber auch nicht gerade für unser Geschlecht. Oder?

  8. Dem kann ich nur zustimmen. Mir ist das auch passiert. Habe da z.B. eine Dame kennen gelernt, die es innerhalb eines Jahres auf ca.12000 Besucher brachte.
    Mensch müssen wir Männer blöd sein.
    Aber viele dieser Herren, eigentlich die meisten wollten nur eine oder mehrere kostenlose Nummern.

  9. Auch wenn lablue kostenlos ist,so gut,wie sie beschrieben wird, ist sie nicht.Männer haben alte Fotos oder gar keine Fotos. Viele zumindest.Die meisten sind in einer Beziehung und suchen nur Zeitvertreib. Und die meisten ohne Text.Sie ist wie alle singleseiten.Nur andere Seiten sind teuer und betrügen. Wie man im fernsehen oft gesehen hat

  10. Hey ich bin jetzt zum zweiten mal bei lablue und ich kann nicht klagen.
    Ich finde es schon schischi wenn es Leute gibt die kein Foto rein setzen. Die Leute müssen sich doch erkennen damit sie wissen wen Sie schreiben. Und ich habe gemerkt das es viele Frauen hier drin gibt die nur von den Männern verarscht werden.
    Ich selbst suche wirklich meine Traumfrau. Ich glaube ich habe Sie auch hier drin gefunden. Wir lernen uns gerade erst kennen. Aber es sieht denke ich mal sehr gut aus.

    Fazit:Nur Ehrlichkeit zu sich selbst und zu deinem gegenüber zahlt sich aus.

    vg pascal

  11. lablue.de – Nutzer-Profile können zum Großteil von jedem im Internet gesehen werden. Das beinhaltet z. B. Nutzer-Fotos, -Alter, PLZ erste 2 Stellen Ort, Körpergröße, Gewicht/Figur, Haarfarbe, Sternzeichen, Rauchstatus, Familienstand, Anzahl Kind/er, Ausbildung, Beruf, WebSite, ob der Nutzer Frau/Mann sucht und den Nutzer-Text mit dem er sich vorstellt und was er sucht.
    Dazu ohne bei lablue angemeldet zu sein im Browser eingeben, wobei „(lablue-Pseudonym)“ ein bei lablue registriertes Pseudonym ist: http://www.lablue.de/(lablue-Pseudonym).html
    Beispiel:
    http://www.lablue.de/neuland_DD.html

  12. Hallo!
    Also von vielen Besuchern auf einer Seite auf die Ernsthaftigkeit der Suche zu schließen findeich etwas gewagt. Ich bin seit ein paar Jahren bei lablue angemeldet war aber zweit Jahre lang nicht aktiv. Soll ich mir jetzt deswegen ein neues Profil anlegen?
    Was mir nicht gefällt ist dass sich viele nicht die Mühe machen einen ordentlichen Text zu formulieren. Wenn ein Text eingegeben wurde ist er oft übersät mit Schreibfehlern. Viele sind anscheinend nur auf das Eine aus. Aber das ist ja nicht die Schuld von lablue. Grundsätzlich finde ich das Portal gut.
    LG
    Gismoa

  13. Nun, wenn es für „oben“ ein Datingportal wie Elite-Partner gibt, darf man Lablue als Portal für „unten“ seine Existenzberechtigung nicht absprechen. Zumal es kostenlos, und damit für diese Zielgruppe besonders attraktiv ist. Zugegeben, selten findet Mann/oder Frau dort auch mal ein verirrte Spitzenexemplar. Deutlich zu erkennen an der korrekten Rechtschreibung im Profiltext sowie an den dort unüblichen höflichen Umgangsformen. Dazu bestehen die Kontaktaufnahmen meist aus ganzen Sätzen mit mehr als vier Worten, einer Gruß- wie aus einer Verabschiedungsfloskel. Leider sind diese Profile nach zwei Wochen wieder weg, länger hält es ein wacher Geist dort nicht aus. Es sei denn, er (oder sie) befindet sich in sexuellem Notstand. Aber dann ist kaum jemand zurechnungs- und urteilsfähig. Man kann bei Lablue auch langjährige Freundschaften schliessen. Einige der Profilbesitzer sind von Anfang an dabei. Dazu ist dort ein wahrer Jungbrunnen: die Fotos werden als noch immer aktuell angepriesen. Wessen Profil die Anmeldeprozedur und den ersten Tag überlebt, der kann sich ja selbst mal ein Bild machen, Frei nach dem Motto: love it or leave it!

  14. Ja, ich war auf der Website gerade mal eben zwei Stunden. Aber toll ist das nicht. Der Vorzug der Kostenlosigkeit ist natürlich ein großer denn die meisten zu bezahlenden Seiten sind vorsätzlicher Betrug.
    Die Anmeldung funktioniert schnell, so wäre auch die Gestaltung der Seite in Ordnung Soweit so Gut. Ich will auch denen gratulieren die hier wirklich jemanden gefunden haben.
    Trotzdem überwiegen die negativen Aspekte. Aversionen oder überzogene Erwartungen, das ist der eine, bleibende Gedanke. Eine Kommunikation ist mühsam aufzubauen weil so etwas wie mehr als zwei Teilsätze einer Forderung an ein Rhino gleichkommt, Ballet zu tanzen.
    Richtig bitter aber wird es in der Altersgruppe zwischen 20 und 30. Gören die ihren narzistischen Freizeitspaß da suchen, zu jedem Ansatz, der mehr als zweimal nachdenken erfordert, weder willens noch in der Lage.
    Also, ein gutes Essen, Ornette Coleman, dann ist zwar Geld investiert doch am Ende hat Mann was davon. Die Frau auch? Wahrscheinlich, aber die bei LaBlue bestimmt nicht.

  15. bei La Blue wird man nur von bezahlten Mitarbeitern angeschrieben, welche nach ein paar Mails nicht mehr von sich hören lassen.

  16. Inzwischen musste ich lernen, dass die Betreiber von lablue Mitglieder aus der Community kommentarlos löschen. Seriös ist anders.

  17. Ich habe viele interessante Leute kennengelernt.
    Hatte mich auch ein paar persönlich kennen lernen dürfen.
    Die Seite selbst ist übersichtlich gestaltet, und hat eine
    benutzerfreundliche Farbgebung , was insbesondere bei
    langer Nutzung spürbar ist. Dadurch das die meisten Leistungen
    kostenfrei sind, lässt sich die Seite auch ohne Mitgliedschaft nutzen.
    Die Werbung hält sich im Rahmen.
    Alles in allem eine Seite zum weiterempfehlen.

  18. Durch lablue habe ich meinen Schatz gefunden, sin im Juni schon 1 Jahr zusammen und glücklich, möchte mich kurz bei Euch bedanken, ohne lablue hätten wir uns wohl nie kennen gelernt.

    • Hallo Gerlinde,

      vielen Dank für Ihr überaus erfreuliches Feedback!
      Wir freuen uns sehr, dass Sie über lablue einen Partner gefunden haben 🙂

      Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,

      beste Grüße

      Ihr Singlebörsen Vergleich

  19. lablue an und für sich wär nicht mal so übel, wären da nicht zu viele Fakes und veraltete Bilder, wenn den überhaupt welche mal im Profil vorhanden sind. Ich war vor ca 4 Jahren mal einige Wochen, hatte 2 Dates, das 1te glich einem Penner und Kettenraucher voll ungepflegt, von wegen normales Erscheinungsbild, das 2te Date nicht wesentlich besser…am Foto schwarze Haare so auch die Beschreibung, in Natura graue Haare und halb Betrunken am helllichten Tag schon, tja..das zu den lablue Dates. Heute nach einigen Jahren seh ich wieder mal rein zu lablue….was sieht man, immer noch die selben veralteten Profilbilder, nach 4 jahren keines erneuert…und das Neu dazu gekommene Publikum wird immer schlimmer, mitlerweile ist es schon fast ein SechsForum….wobei lablue selber wohl nicht schuld ist….die Leute die drinn verkehren machens zu dem was es wird. Irgendwie Schade das es so gänzlich Zweckentfremdet wird, da es oft wirklich die einzigen Möglichkeiten sind Menschen mit Hobbys soweit vorhanden kennen lernen zu wollen, nur die Guten gehen und sagen sich Sinnlose Zeit, und die schlechten die im Realen auch nicht Fuss fassen, bleiben.

  20. Nach welchen Kriterien ein Profil Überlebenschancen bei lablue hat ist mir nicht klar.
    Ich bin ernsthaft auf der Suche nach einem adäquaten Partner und habe ein Profil mit einem ansprechenden Bild und aussagekräftigem Profiltext erstellt. Bild und Text wurden zeitnah freigeschalten und die ersten Zuschriften ließen nicht lange auf sich warten. Jede Zuschrift wurde von mir beantwortet. Leider blieb es nicht aus, Mitglieder auf die Black List zu setzen.
    Anhand der Suche habe auch ich Mitglieder kontaktiert. Umso erstaunter war ich, als ich mich mit meinen Zugangsdaten nicht mehr einloggen konnte weil mein Profil zwangsweise gelöscht war.
    Kurzerhand – da ich nichts zu verbergen hatte – ein neues Profil erstellt.
    Doch auch dieses Profil wurde zwangsweise gelöscht. Mir ist unklar warum und die Admins sehen sich nicht dazu in der Lage meine Mail dahingehend zu beantworten.
    Für mich die schlechteste Plattform seit Langem.

  21. Nur lablue ist richtig klasse. Ich war auf vielen Portalen angemeldet (immer mit Bezahlung und ziemlich teuer). Bei lablue habe ich nette Leute kennen gelernt und letztendlich meinen Schatz gefunden.

  22. Witzig ist, im Moment wird auf den Singleseiten überall geworben abzustimmen damit die jeweilige Seite als die Beste gewählt wird! Auf Lablue natürlich auch und wie! Man kann auch alles übertreiben denn also ich kann das soweit nur bestätigen was BWerter da über Lablue zusammengefeasst hat denn erstens habe ich (und einige meiner Freundinnen) uns schon häufiger gefragt was da so abgeht.Andererseits habe ich auch Einiges erlebt da.Aber der Reihe nach.Also ich habe mehrmals ein Profil verblockt bekommen aus reiner Boshaftigkeit,meine ich.Jedesmal wenn ich mit bestimmten Chatterinnen gechattet habe,oder auch mal so was intimeres zum kennenlernen und Austausch als PN geschickt habe,bin ich so mir nichts dir nichts ohne Grund geflogen.Auch auf meine Emails als Beschwerde und so hat sich NIE JEMAND gemeldet sonderen immer wieder das Gleiche Spiel!Zuerst habe ich ja vermutet ich bin das aus irgendeinem Grund os Zickenkrieg und so.Aber dann hat mir zuerst Eine und dann noch Eine Gute Bekannte das Selbe erzählt.Sie meinten es würde an der Altersgruppe vielleicht liegen weil ältere Frauen kein Problem haben.Aber das stimmt auch nicht so ganz wie es scheint.So sind wir jetzt wohl so 6-9 W die ALLE dieselbeen Erfahrungen gemacht hatten:nämlich wie BWErter geschrieben hat: Moderation unter alller Sau.Die verstehen kein Deutscht jedenfalls keins das etwas mehr ausdrückt als nur ein Ding im Satz.So platt gesagt. Also es sieht so aus,dass wirklich bestimmte Nutzer erstens gar keine sind sonder so Moderatoren die Mädels angraben wolle nund sich Vroteiel verschaffen,so wie die gechattet haben und dann plötzlich nämlich wenn es schwierig wird, bei ganz bestimmten Nutzern die einen da so zuerst angechattet haben,dann plötzlich werden Profile gesperrt aber so halb perverse,oder zumindest sehr klar sexistissche Profile von diesen „Pseudochatterinnen“ bleiben.Die werden trotz massiver Beschwerden,und so nochmals wir sind da so schon an die 9 W (Girls und jüngere Frauen) gewesen die sich massiv beschwert haben.Auch wegen dem SPAM Mist der da massiv versendet wird und es stimmt auch,dass PNs auch gar nicht zugestellt werden.Das ist so manipuliert und mann soll nur zahlen für Premiumdiesnt.Darauf kommt es denen an.Abgesehen davon scheinen sowieso die Emailadressen echt verkauft zu werden denn soviel SPAMMails wie dann plötzlich so eingehen ist unglaublich.Auch das mit den Falschen oder Fantomusern stimmt auch:denn wir haben telefoniert und geschaut wer so wie online ist und festgestellt (wie Bwerter auch geschrieben hat),dass da Chatterinen drin sind die zugleichen Zeit aus total verschiedenen Städten kommen (muss daz erklären wir haben natürlich nach Girls gesucht um echt mal auszuprobieren wie das so ist und warum so profile so tierisch oft ohne Grund und aus fadensscheinigen Gründen gelöscht werden.Eine Bekannte aus Stuttgart hat tatsächlich 2xmal ein Feedback bekommen weil sie zweimal so total schnell geblockt wurde und jedesmal nach Chat mit einer bestimmten Userin nur!)Das ist auch einer Freundin aufgefallen die mal in Leipzig studiert und mal von zuhause aus Kölner Umgebung chattet.
    Die Moderation bei Lablue ist total bescheiden!Miserabel wirklich und es ist sehr sehr auffälig für uns wenn wir uns darüber unterhlaten,dass es auf keinen Fall mit rechtens Dingen zugeht da!
    Da wäre noch viel viel mehr zu zusagen aber das spar ich mir.Denn eine Freundin die Jura studiert hat das auch woanders schon zum Thema gemacht,Sie hat uns daraufhingewiesen dass jetzt wohl angeblich für gute und beste Singleseiten abgestimmt werden soll auf Lablue (ich bin da nicht mehr und nie mehr!! auf keinen Fall) und da wäre es jetzt plötzlich viel liberaler und freundlicher geworden und alle zwei Minuten wird man erinnert dass man für Lablue als beste Seite abstimmen soll. Lachhaft!!Das ist übrigens so Alles zusammen genommen bei Finya und bei Twoo und sonst so auch nicht anders.Das ist echt total betrügerisch.Da darf man gespannt sein wer das wohl ist der eine gute Bewertung dafür abgibt für so Lablue und so.

  23. bin heute,mal wieder,gelöscht worden!
    ich weiss nicht mal warum
    also ich finde sowas ziemlich scheisse.

    war grade mir jemanden am schreiben,plötzlich heisst es profil gelöscht!!

    wunderbar

    also weiter empfehlen ist nicht!!!

  24. Sicher ist eins bei Singelbörsen nicht prüfbar: die Ernsthaftigkeit, mit welcher die User hier unterwegs sind.
    Ob bezahlt oder kostenlos, normalerweise ist davon auszugehen, wer sich hier einloggt sucht einen Partner/in.
    Das ist in der Tat zum größten Teil nicht der Fall, soviel zu meinen Erfahrungen.
    Genau genommen sind es die Männer Ü50, welche hier ihr Ego noch einmal aufpeppen möchten und ihren Marktwert testen, Wenn es dann darum geht sich persönlich kennen zu lernen, wird es dann doch zu direkt und ‚Mann‘ erinnert sich an seine Beziehung/ Ehe und die Verabredung war ’nur Spaß‘.

    Zu dem habe ich nicht nur bei Lablue den Verdacht, dass gezielt Stimmungsmacher unterwegs sind, welche die User ‚bei Laune halten‘ sollen.
    Dann doch lieber keine Interessenten als falsche Versprechungen! Dann Danke Lablue, wenigstens habe ich dafür nix bezahlt!

  25. Ich kann mich den negativen Erfahrungen nur anschließen. War gerade mal einen Tag drin und am nächsten Tag konnte ich mich nicht mehr einloggen, weil die Meldung der Seite „Profil gelöscht“ war. Mein Profilbild und Text wurden freigeschaltet und ich hatte sogar diese EchtheitsPrüfung am laufen, aber anscheinend hat es jmd in den Fingern gejuckt und so wurde mein Profil so mir nix dir nix gelöscht.
    Angeschrieben wird man ja von vielen Typen, von völlig normal bis zum Stalker ist alles dabei und so entpuppen sich die Meisten als echte Herausforderung, denen man anscheinend x-mal erklären muss, warum man ihn nicht näher kennenlernen möchte und so entscheidet sich Frau zur letzten Instanz, diesen begriffsstutzigen Etwas von Mann mundtot zu machen und blockiert diesen Armleuchter…wozu gibt’s denn schließlich diesen Button. Schlimm das sich diese Liste der Blockierten innerhalb kürzester Zeit füllt, weil Frau es einfach satt hat, sich ständig erklären zu müssen, warum man denn NICHT will, weil eine höfliche Absage einfach nicht akzeptiert wird.
    Wahrscheinlich wird es da einen Zusammenhang geben , die Vermutung liegt nahe, denn wenn am Profiltext oder am Bild was wäre, würde es nicht freigeschaltet werden…betätigt man jedoch zu oft diesen Button zum ignorieren, wird man anscheinend auch vom Support ignoriert und fliegt…anders kann ich mir das nicht erklären. Ein Fake bin ich auch nicht, hätte ja sonst die EchtheitsPrüfung nicht machen lassen. Alles in allem nicht zu empfehlen, es sei denn man möchte nur mal eben schnellen Sex, Telefonnummern werden einem ja gleich gemailt, mit dem Hinweis. ,,wenn du Bock hast meld dich einfach“.
    Einen schönen Kontakt hatte ich allerdings und hab mich tagsdrauf mit einer anderen Email Adresse registriert um ihn zu kontaktieren, jetzt schreiben wir via WhatsApp und haben immerhin eine gute Freundschaft.

  26. Ich habe meine Liebste gefunden. Eine absolute Hammerfrau. Ich bin glücklich mit Ihr zusammen zu sein.

  27. la blue ist eine klasse Plattform. Hier habe ich das gefunden, was ich lange gesucht habe. Ich danke Euch.

  28. Lablue hat sich in den letzten 2, 3 Jahren leider massiv negativ verändert. Zu viele verheiratete und vergebene auf der Suche nach einer Affäre. Auch viele Singles die nur auf der Suche nach Sex sind und das auch ab dem ersten Chat mit Worten deutlich machen. Mit der Tür dermaßen ins Haus fallen, dass ich manchmal denke ich bin im falschen Film oder in einer Sexbörse. Nacktfotos, diverse Körperteilfotos und Videos wo Mann sich eben mal selbst befriedigt sind an der Tagesordnung. Das hat für mich nichts mehr mit einer Singlebörse zu tun und ist absolut niveaulos. Wo wir grad beim Thema Niveau sind, das fehlt den allermeisten bei Lablue ganz und gar! Intelligenz haben auch nicht wirklich viele in Lablue mit in die Wiege gelegt bekommen.

    Das größte Problem jedoch für jemand wie mich, die ich grenznah an der Schweiz lebe, sind die vielen Schweizer!!! Ich habe selten so unhöfliche, arrogante und überhebliche Menschen kennengelernt wie die Schweizer. Wie im wahren Leben sind sie auch im Chat. Dazu noch frech, beleidigend und rassistisch uns Deutschen gegenüber und so voll purer Arroganz, dass mir 10 freie Plätze zum blockieren leider nicht ausreichen. Hab einige auch gemeldet, doch irgendwie interessiert das Lablue überhaupt nicht mehr.

    Wer ernsthaft nach einem Partner sucht ist bei Lablue nicht wirklich gut aufgehoben. Schade finde ich auch, dass so viele Mitglieder Fotos einstellen, die ihnen nun wirklich nicht mehr entsprechen. Ich denke, dass man sich in 4, 5 Jahren doch sicher verändert. Zudem sind viele, gerade in meiner Umgebung, schon seit Jahren on und suchen immer noch 🙂

  29. Ich kann mich meinen Vorrednern zwecks negativer Aussagen nur anschließen. Ich bin jetzt über 1 Jahr vertreten, und habe dabei die Erfahrung gemacht (was mir aber auch schon im Vorfeld bewusst war), dass sich sehr viele Frauen für eine Person ausgeben, die sie gar nicht sind, und es nicht mal merken, indem sie sich selber ihrer eigenen Lüge überführen bzw. sich in Widersprüche verstricken.

    Da ich mich u.a. schon beruflich mit Profilen beschäftige, kann ich die Uhr danach stellen, dass sehr viele Profile gefakt und nicht ehrlich gemeint sind, sofern ein Profil vorhanden ist. Zudem trifft man hier auf realitätsfremde Personen, die in einer Traumwelt/Scheinwelt leben und meinen hier mit „Ansprüche stellen“ (NEHMEN) glänzen zu können. Mit welchem Recht eigentlich? Die sollten erst mal lernen zu GEBEN, anstatt immer nur zu NEHMEN, und alles für selbstverständlich zu halten. Da viele von ihnen immer nur von Vorne bis Hinten verwöhnt wurden, ist dass ja auch kein Wunder.

    Zusätzlich tauchen z.B. immer die gleichen 0815-Stichwörter in deren Profile auf, was jeden Mann hellhörig machen sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Gesamt-Bewertung

*

Ihr Singlebörsen Vergleich